Geschichte

Familienunternehmen haben meist eine lange Geschichte, hier ist unsere:

1962
Kurt Pfleiderer gründet das Unternehmen „Wohnbau Kurt Pfleiderer“.

1963
Alfred Schäfer tritt als Verkaufsleiter in das Unternehmen ein.

1965-1970
In Waiblingen werden im Großprojekt „Fuchsgrube“ insgesamt 268 Wohneinheiten geplant und gebaut.

1969-1973
In Winnenden-Schelmenholz entstehen in der Forststraße die bekannten Hochhäuser H1 - H3  mit insgesamt 255 Wohneinheiten.

1970-1974
Mit insgesamt 115 Wohneinheiten baut Pfleiderer in Waiblingen-Neustadt moderne Terrassenhäuser.

1971
Das heutige Pfleiderer-Stammhaus wird in der Marktstraße in Winnenden fertiggestellt.

1973
Über 64 Eigentumswohnungen werden in Freiburg fertiggestellt.

1975
Auf der Korber Höhe in Waiblingen entstehen neue Hochhäuser mit 144 Wohneinheiten.

1977
Alfred Schäfer wird Prokurist der Projektbau Pfleiderer.

1988
In der Schwaikheimer Straße in Winnenden beginnt der erste Bauabschnitt.

1991
Die Fertigstellung des letzten Bauabschnitts in der Schwaikheimer Straße ist erfolgt.

1996
Klaus-Martin Pfleiderer übernimmt das Familienunternehmen und gründet die Projektbau Pfleiderer GmbH & Co. KG. Im gleichen Jahr entsteht ein Neubau eines Geschäftshauses in der Winnender  Straße in Korb mit 24 Wohnungen und Ladengeschäften.

2000
Das Pfleiderer-Stammhaus in der Winnender Marktstraße wird umfangreich modernisiert.

2001
Alessandro Stenti wird als Verkaufsleiter für das Unternehmen tätig.

2002-2003
Alfred Schäfer feiert sein 40jähriges Jubiläum im Unternehmen Projektbau Pfleiderer
Winnenden, Großheppacher Straße, Terrassenwohnungen und Einfamilienhäuser  Winnenden, Alfred-Kärcher-Straße, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten
Waiblingen, Oppenländer Straße, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten 
Stuttgart-Stammheim, Pintoweg, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten
Winnenden, Waiblinger Berg, 4 Einfamilienhäuser
Winnenden, Steinreinacher Weg, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten 

2003-2004
Winnenden, Ringstraße, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten
Waiblingen, Silcherstraße, Mehrfamilienhaus mit 8 Wohneinheiten
Kernen-Stetten, Hauffstraße, Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten
Waiblingen, Herderweg, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten

2005
Winnenden, Seehalde, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten
Winnenden-Birkmannsweiler, Mehrfamilienhaus mit 9 Wohneinheiten
Nellmersbach, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten

2006-2007
Winnenden, Birkenrain/Eschenweg, 14 Wohnungen und 7 Reihenhäuser mit 21 Wohneinheiten
Stuttgart-Feuerbach, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten
Remshalden-Geradstetten, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten

2008
Winnenden, Marie-Huzel-Straße, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten
Winnenden, Schillerstraße, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten
Waiblingen-Beinstein, Hausweinberg, Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten
Winnenden, Lessingstraße, Mehrfamilienhaus mit 7 Wohneinheiten
Kernen-Stetten, Traubenstraße, Mehrfamilienhaus mit 11 Wohneinheiten

2009
Weinstadt, Anna-Blos-Straße, zwei Mehrfamilienhäuser mit 11 Wohneinheiten
Winnenden-Schelmenholz, Eschenweg, 2. + 3. BA mit insgesamt 31 Wohneinheiten werden fertiggestellt

2010
Beginn des 3. und letzten Bauabschnitts im Eschenweg in Schelmenholz,  Waiblingen, Schippertsäcker, Mehrfamilienhaus mit 11 Wohneinheiten

2011
Alfred Schäfer verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand, bleibt jedoch dem Unternehmen als Berater in Überlingen weiterhin erhalten. Alessandro Stenti wird Prokurist der Projektbau Pfleiderer.

2011-2012
Überlingen, Auf dem Stein, Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten
Waiblingen, Korber Straße, 1. BA mit 15 Wohneinheiten
Waiblingen, Rothaldenweg, Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten
Waiblingen-Beinstein, Kirchwiesenstraße/Karrweg, 4 Einfamilienhäuser

2012
Projektbau Pfleiderer feiert 50jähriges Firmenjubiläum und verstärkt ihr soziales Engagement durch Unterstützung regionaler Sportvereine.

2013
Projektbau Pfleiderer erwirbt das MinAG-Gelände in Waiblingen-Beinstein und plant auf 24.000 qm ca. 90 Wohneinheiten.